Referate der Landeshauptstadt München: Die Stadtverwaltung

Foto: muenchen.de/Michael Hofmann, 2019

Münchens Stadtrat hat neue Referentinnen gewählt

München bekommt neue Referentinnen: Ab voraussichtlich 1. September wird Dr.-Ing. Jeanne-Marie Ehbauer die neue Baureferentin. Dr. Laura Dornheim übernimmt den Posten als Münchner IT-Referentin. Wir stellen hier die Aufgaben der städtischen Referate und die jeweiligen Referent*innen vor:

Laura Dornheim und Jeanne-Marie Ehbauer zu Referentinnen gewählt

Foto: Michael Nagy/Presseamt München Die künftige IT-Referentin Dr. Laura Dornheim (l.) und die künftige Baureferentin Dr.-Ing. Jeanne-Marie Ehbauer

Die Vollversammlung des Stadtrats hat am 27. Juli die Leitungen des Baureferats und des IT-Referats für die kommenden sechs Jahre neu gewählt. Die Amtszeit beginnt voraussichtlich jeweils am 1. September.

Baureferat: Zur neuen Baureferentin wurde Dr.-Ing. Jeanne-Marie Ehbauer mit 47 von 78 gültigen Stimmen gewählt. Ehbauer hatte in Karlsruhe und Zürich Architektur mit dem Schwerpunkt Stadtplanung studiert und war zuletzt als Beraterin für Stadt- und Hochbauplanung sowie für sechs Jahre als Leiterin des Baudezernats von Bremerhaven tätig. Sie folgt auf Rosemarie Hingerl, die nach 18 Jahren an der Spitze des Baureferats Ende Juni in Ruhestand gegangen ist.

IT-Referat: Mit 46 von 79 gültigen Stimmen wählte die Vollversammlung des Stadtrats außerdem Dr. Laura Dornheim zur neuen Münchner IT-Referentin. Die gebürtige Dachauerin hat in Hamburg Wirtschaftsinformatik studiert und war in den vergangenen Jahren als Managerin in der Digitalbranche tätig. Dornheim löst den bisherigen IT-Referenten Thomas Bönig ab, der in das Amt für Digitalisierung, Organisation und IT der Stadt Stuttgart gewechselt ist.

Referat für Bildung und Sport: Florian Kraus (Grüne)

Foto: Michael Nagy/Presseamt München
  • Am 27. Januar 2021 wurde der Rechtsanwalt Florian Kraus zum neuen Referenten gewählt, der immer auch die Bezeichnung "Stadtschulrat" trägt. Er trat sein Amt zum 1. Februar 2021 an
  • Kraus hat neben seiner anwaltlichen Tätigkeit unter anderem als Universitätsdozent und Dozent an der Rechtsanwaltskammer gearbeitet
  • Das Referat für Bildung und Sport ist mit rund 15.000 Beschäftigten das größte Referat der Stadt. Es kümmert sich um den Betrieb von Schulen und Kindertageseinrichtungen, also bspw. um den Unterhalt und die Ausstattung dieser Einrichtungen. Zudem fördert es den Sport in München, etwa durch die Bereitstellung von Infrastruktur, zu der u.a. über 540 Sport- und Mehrzweckhallen gehören, oder durch das Umsetzen von verschiedenen Projekten.

Alle Infos zum Referat für Bildung und Sport

Gesundheitsreferat: Beatrix Zurek (SPD)

Foto: Michael Nagy/Presseamt München
  • Beatrix Zurek leitet das ab 2021 neu zugeschnittene Gesundheitsreferat seit Herbst 2020.
  • Zurek ist Juristin und sitzt seit 2002 im Stadtrat. Vor ihrem Wechsel auf den Posten der Gesundheitsreferentin leitete sie das Referat für Bildung und Sport.
  • Zuvor hieß die Behörde „Referat für Gesundheit und Umwelt“, jetzt sind die Referate aufgeteilt. Hauptaufgabe des Gesundheitsreferats ist natürlich derzeit die Bekämpfung der Corona-Pandemie, zudem kümmert es sich um die Verwaltung der städtischen Krankenhäuser, aber auch Themen wie Infektionsschutz, die Erhebung von Gesundheitsdaten oder Suchtberatung sind hier wichtig.

Alle Infos zum Gesundheitsreferat

Referat für Klima- und Umweltschutz: Christine Kugler (parteilos)

Foto: muenchen.de/Sebastian Binder
  • Die Leitung des neu geschaffenen Referats hat am 15. Januar 2021 Christine Kugler übernommen
  • Die Diplom-Verwaltungswissenschaftlerin war seit 2002 bei den Stadtwerken München beschäftigt, zuletzt leitete sie die städtischen Bäder der SWM.
  • Das neue Referat beschäftigt sich mit allen Themen, die mit Klima- und Umweltschutz zusammenhängen: Dazu gehören Energiefragen ebenso wie die Förderung von Nachhaltigkeit und die Reduzierung des CO2-Ausstoßes im Stadtverkehr. Als übergeordnetes Ziel der nächsten Jahre gilt: München soll bis 2035 klimaneutral sein.

Alle Infos zum Referat für Umwelt- und Klimaschutz

Mobilitätsreferat: Georg Dunkel (parteilos)

Foto: Landeshauptstadt München
  • Georg Dunkel ist der Leiter des neu gegründeten Mobilitätsreferats, die Arbeit hat er bereits am 1. Dezember 2020 aufgenommen.
  • Vor seinem Posten im neuen Mobilitätsreferat war Dunkel bereits viele Jahre als Chef der Verkehrsplanung im Referat für Stadtplanung und Bauordnung tätig.
  • Die Hauptaufgabe des neuen Referats ist die Gestaltung der Verkehrswende in München. Dazu gehört die Förderung des öffentlichen Nahverkehrs, Verbesserung der Infrastruktur für Radfahrer und Konzepte für eine autofreie Innenstadt – um nur einige Themen zu nennen. Im  Referat werden zu diesem Zweck möglichst ganzheitliche Mobilitätskonzepte erarbeitet.

Alle Infos zum Mobilitätsreferat

Baureferat: ab voraussichtlich 1.9.2022 Dr.-Ing. Jeanne-Marie Ehbauer (Grüne)

  • Dr.-Ing. Jeanne-Marie Ehbauer übernimmt ab voraussichtlich 1. September 2022 das Amt als Baureferentin, nachdem Rosemarie Hingerl am 1. Juli 2022 in den Ruhestand gegangen ist.
  • Ehbauer hatte in Karlsruhe und Zürich Architektur mit dem Schwerpunkt Stadtplanung studiert und war zuletzt als Beraterin für Stadt- und Hochbauplanung sowie für sechs Jahre als Leiterin des Baudezernats von Bremerhaven tätig.
  • Das Baureferat der Landeshauptstadt München hat in der Regel die Funktion eines Projektmanagers bei städtischen Bauvorhaben. Eine weitere wichtige Funktion ist der Unterhalt und Betrieb der Verkehrsbauwerke und Wasserflächen sowie der stadteigenen Gebäude.

Alle Infos zum Baureferat

Direktorium: Silvia Dichtl

Foto: Michael Nagy/Presseamt München
  • Das Direktorium untersteht direkt Oberbürgermeister Dieter Reiter und wird in seinem Auftrag von Silvia Dichtl geleitet.
  • Ein Schwerpunkt der Arbeit des Direktoriums ist der Service für und die Beratung von Dienststellen, für Bürgerinnen und Bürger sowie die Stadtspitze. Zudem fungiert es als zentrale Steuerungsunterstützung für Stadtrat, Bezirksausschüsse und die Stadtspitze und kümmert sich auch um Gleichstellung und den Abbau von Diskriminierung.

Alle Infos zum Direktorium

Kommunalreferat: Kristina Frank (CSU)

Foto: CSU München
  • Kristina Frank ist seit August 2018 Kommunalreferentin in München und in dieser Funktion auch 1. Werkleiterin der Eigenbetriebe, etwa des AWM oder der Markthallen München.
  • Die Juristin arbeitete früher unter anderem als Staatsanwältin und Richterin und sitzt seit 2014 im Münchner Stadtrat.
  • Das Kommunalreferat hat über 2.000 Beschäftige – dazu gehören Immobilienfachleute ebenso wie Förster oder Müllmänner. Die Aufgaben des Kommunalreferats liegen neben alltäglichen Arbeiten wie etwa der Müllabfuhr auch in einer vorausschauenden Zukunftsplanung – allein im Münchner Stadtgebiet bspw. betreut das Kommunalreferat rund 3.000 Grundstücke und 800 Gebäude, die sinnvoll genutzt werden sollen.

Alle Infos zum Kommunalreferat

Kreisverwaltungsreferat: Dr. Hanna Sammüller-Gradl (Grüne)

Foto: Michael Nagy/Presseamt München Dr. Sammüller-Gradl und OB Reiter
  • Dr. Hanna Sammüller-Gradl leitet das Kreisverwaltungsreferat seit 1. Juli 2022. Sie ist die Nachfolgerin von Dr. Thomas Böhle und die erste Frau, die an der Spitze des KVR steht.
  • Sammüller-Gradl ist promovierte Juristin und war bereits von 2015 bis 2017 bei der Landeshauptstadt München im Kommunalreferat tätig. Von 2017 bis 2019 war sie stellvertretende Leiterin der Enteignungsbehörde der Stadt. Zuletzt hatte sie die Leitung des Referats für Bürgerdienste und Rechtsangelegenheiten der Stadt Freising. Im Februar 2022 hat der Münchner Stadtrat Sammüller-Gradl zur Kreisverwaltungsreferentin gewählt.
  • Jeder Münchner hatte schon mal mit dem KVR zu tun, da es sich um die Erstellung von Ausweisdokumenten ebenso kümmert wie um die Ummeldung bei Umzügen. In sein weites Tätigkeitsfeld fallen aber auch die Genehmigung von Veranstaltungen, Verbraucherschutz oder die Organisation von Wahlen.

Kulturreferat: Anton Biebl (parteilos)

Foto: Robert Haas, Süddeutsche Zeitung Photo
  • Anton Biebl ist seit 2019 Kulturreferent bei der Landeshauptstadt.
  • Nach dem Studium der Rechts- und Verwaltungswissenschaften begann er 1992 seine Tätigkeit bei der Stadt, 2010 wechselte er ins Kulturreferat und war dort neun Jahre lang stellvertretender Kulturreferent.
  • Wie der Name schon sagt, zeichnet das Referat für alles verantwortlich, was in den Bereich Kultur fällt, also etwa die städtischen Museen (z.B. die Villa Stuck), die städtischen Theater (z.B. das Deutsche Theater), die städtischen Bildungseinrichtungen (z.B. die Stadtbibliotheken) oder die städtischen Orchester (Münchner Philharmoniker).

Alle Infos zum Kulturreferat

Personal- und Organisationsreferat: Andreas Mickisch (SPD)

Foto: Michael Nagy/Presseamt München
  • Andreas Mickisch ist seit 1. Juli 2022 Personal- und Organisationsreferent, er übernahm das Amt von Dr. Alexander Dietrich.
  • Mickisch ist Jurist und arbeitet seit 2001 für die Landeshauptstadt. Zunächst war er u.a. im Baureferat, im Personal- und Organisationsreferat und in der Stadtkämmerei tätig. Im Anschluss war er stellvertretender Büroleiter bei OB Christian Ude und Büroleiter bei OB Dieter Reiter. Von September 2017 bis zu seinem Amtsantritt als neuer Personal- und Organisationsreferent war er stellvertretender Kreisverwaltungsreferent.
  • München ist die größte Kommune Deutschlands, die Hauptaufgabe des Personalreferats ist es somit, sich um die knapp 40.000 Beschäftigten der Stadt zu kümmern. Wie in der Personalabteilung eines Unternehmens geht es auch hier vereinfacht gesagt um Personalplanung, -gewinnung und -förderung.

Alle Infos zum Personal- und Organisationsreferat

Referat für Arbeit und Wirtschaft: Clemens Baumgärtner (CSU)

  • Clemens Baumgärtner ist seit 2019 der Referent für Arbeit und Wirtschaft, in dieser Funktion ist er gleichzeitig auch Chef des Oktoberfests.
  • Baumgärtner arbeitete früher als Anwalt in einer Münchner Wirtschaftskanzlei, seit 1996 ist er Mitglied im Bezirksausschuss Untergiesing-Harlaching.
  • Wichtige Themenfelder des Referats sind die Wirtschafts- und Beschäftigungspolitik der Stadt, auch die Förderung des Tourismus zählt zu seinem Bereich. Zudem ist es für die Durchführung von Märkten und Festen zuständig, wie etwa dem weltbekannten Oktoberfest.

Alle Infos zum Referat für Arbeit und Wirtschaft

 

IT-Referat: ab voraussichtlich 1.9.2022 Dr. Laura Dornheim (Grüne)

  • Dr. Laura Dornheim wurde zur Nachfolgerin des vorherigen IT-Referenten Thomas Bönig gewählt.
  • Die gebürtige Dachauerin hat in Hamburg Wirtschaftsinformatik studiert und war in den letzten Jahren als Managerin in der Digitalbranche tätig. 
  • Der wichtigste Bereich des IT-Referats ist die Digitalisierung der Stadtverwaltung, sprich, dass weitere städtische Services wie etwa das Beantragen von offiziellen Dokumenten online möglich sind und Behördengänge dadurch vermieden werden können.

Alle Infos zum IT-Referat

Referat für Stadtplanung und Bauordnung: Prof. Dr. Elisabeth Merk (parteilos)

Foto: Michael Nagy/LHM
  • Prof. Dr. (Univ. Florenz) Elisabeth Merk leitet das Referat für Stadtplanung und Bauordnung seit 2007.
  • Nach ihrem Architekturstudium verantwortete Merk unter anderem den Bereich Stadtentwicklung in Halle (Saale) und hatte vor ihrem Wechsel zur Stadt München eine Professur an der Hochschule für Technik in Stuttgart.
  • Zu den Aufgaben des Referats zählen die Erstellung von Flächennutzungsplänen und von Verkehrskonzepten. Die Ziele der Stadtentwicklung werden im öffentlichen Dialog erarbeitet und dann dem Stadtrat zur Entscheidung vorgelegt. Hinzu kommt die Einleitung von Bebauungsplanverfahren, Stadtsanierung und die Genehmigung von lokalen Bauprojekten.

Alle Infos zum Referat für Stadtplanung und Bauordnung

Sozialreferat: Dorothee Schiwy (SPD)

Foto: Martin Hangen
  • Dorothee Schiwy leitet das Sozialreferat seit 2016.
  • Die Juristin war zuvor als Stabschefin des früheren Münchner OBs Christian Ude tätig, später wechselte sie ins Referat für Bildung und Sport und schließlich ins Sozialreferat.
  • Grob gesagt ist es die Aufgabe des Sozialreferats, ein harmonisches Zusammenleben in der Stadt zu gewährleisten. Das heißt bspw., sozial benachteiligte Menschen zu unterstützen, Wohnraum für sozial Schwächere zu schaffen, das Zusammenleben von Alt und Jung durch geeignete Maßnahmen zu verbessern etc.

Alle Infos zum Sozialreferat

Stadtkämmerei: Christoph Frey (SPD)

Foto: Landeshauptstadt München
  • Christoph Frey ist seit 2018 der Stadtkämmerer Münchens.
  • Studiert hat Frey Politik- und Erziehungswissenschaften, er arbeitete u.a. als Geschäftsführer der Arbeiterwohlfahrt München-Stadt. 2013 und 2014 gehört er auch kurzzeitig dem Münchner Stadtrat an.
  • Die Stadtkämmerei ist das Finanzreferat der Landeshauptstadt. Hier werden das Vermögen, die Schulden und die Beteiligungen der Stadt München gemanagt. Die wohl wichtigste Aufgabe ist der Haushaltsplanentwurf, in dem die städtischen Einnahmen geplant werden und anschließend festgelegt wird, welche Ausgaben damit finanziert werden können.

Alle Infos zur Stadtkämmerei

Mehr Aktuelles aus München

Informationen zur Barrierefreiheit